Artbestimmung:

Wespen -Läst­ling (Teil­weise geschützte Arten!)

  1. Deut­sche Wespe para­ves­pula germa­nica
  2. Gemeine Wespe (Para­ves­pula vulganis)
  3. Hornisse (Vespa Crabro)

Vorkommen:

Saisonal von April/Mai bis Ende Oktober, Nester in Roll­la­den­kästen, Dach­böden, Erdlö­chern, Stein­mauern, an Gebäuden, Garten­häu­sern, Büschen, Zwischen­de­cken in Gebäuden, Gezweige von Bäumen, Dachsparren am Haus, unter Dächern, Hohl­räume an Mauer­klinker.


Probleme:

Als Hygie­neschäd­ling einzu­ordnen, schmerz­hafte Stiche, lästig im Sommer, da teils in großer Zahl ange­lockt von Speisen im Freien. Für Menschen, die aller­gisch auf Wespen reagieren, können diese lebens­ge­fähr­lich sein und zu einem anaphy­lak­ti­schen Schock führen.

Funk­tion von Roll­laden durch große Nester beein­träch­tigt, Isolier­ma­te­rial wird beschä­digt, Schäden am Bauwerk möglich.


Lösung des Schädlingsproblems:

  • Köder­fallen und UV-Lock­fallen, um sie vom gedeckten Tisch fern zu halten
  • insek­ti­zide Behand­lung mit Schäumen und Sprays, umwelt­freund­liche Alter­na­tiven mittels Eisspray
  • gift­freie Stäub­e­mittel
  • Flie­gen­gitter an Fens­tern
  • Bera­tung ob das Nest zwin­gend entfernt werden muss, oder eine Umsied­lung möglich ist (Arten­schutz)